IYENGAR®-Yoga Kursangebot

„Yoga ist in die Tiefe des menschlichen Seins eintauchen.“
B.K.S. Iyengar

Kurs für

Alle Level

Der Kurs für alle Level richtet sich an Schüler aller Fähigkeitsstufen. Der Unterrichtende Lehrer/ die unterrichtende Lehrerin wird Optionen und Modifikationen der Übungen anbieten, um den Anforderungen und Kenntnissen der Schüler in etwa gerecht zu werden. Bitte beachten Sie, dass auf alle besonderen individuellen Bedürfnisse nur insoweit eingegangen werden kann, als dass der Ablauf der Stunde nicht zu stark unterbrochen wird. 

Anfänger Kurs Basisarbeit
Level 1

Der Kurs für Anfänger ohne Erfahrung in Hatha-Yoga, die Yoga kennenlernen möchten. In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen der Iyengar Yoga Praxis kennen. Wir behandeln die Grundlagen wichtiger Asanas (Körperhaltungen) und Grundprinzipien der Atmung. Der Kurs besteht aus 10 Stundeneinheiten und eignet sich sowohl für Anfänger als auch diejenigen, die ihr Grundlagenwissen auffrischen möchten. 

Grundsequenzen
Level 2

Der Kurs für Anfänger mit Vorkenntnissen, die den Einführungskurs gemacht haben oder einfach gleich mit der Erarbeitung wichtiger Kenntnisse und Fertigkeiten beginnen möchten. Grundlegende Haltungen werden verinnerlicht und verfeinert. Der Fokus liegt auf Stehhaltungen, Sitzhaltungen und Vorwärtsbeugen. Umkehrhaltungen (z.B. Schulterstand) werden eingeführt.

Iyengar Yoga Mittelstufe
Level 3

Der Kurs „Mittelstufe“ eignet sich für TeilnehmerInnen, die bereits erste Erfahrungen mit Yoga nach Iyengar gemacht haben.  Mindestens 1 Jahr regelmäßige Iyengar-Yoga Übungspraxis ist empfohlen. Umkehrhaltungen wie Kopfstand, Schulterstand und Handstand (alle an der Wand) sollten bekannt sein und geübt werden.

Iyengar Yoga Fortgeschritten
Level 4

Unser Iyengar Yoga Kurs für Fortgeschrittene behandelt neben den Grundlagen auch fortgeschrittene Asanas (Körperhaltungen). Dieser Kurs eignet sich für TeilnehmerInnen, die bereits länger Erfahrungen mit Yoga nach Iyengar gemacht haben. In diesem Kurs praktizieren wir zu thematischen Schwerpunkten und arbeiten an der Verfeinerung der Technik. Kraft und Kondition im Stehzyklus, Sicherheit in Umkehrhaltungen werden erarbeitet. Kopfstand und Rückbeugen werden präsentiert. Die sichere Verwendung der Hilfsmittel wird auf diesem Level erwartet.

Über Iyengar Yoga

Was ist Iyengar Yoga?

Hatha-Yoga nach B.K.S. Iyengar legt besonderen Fokus auf eine anatomisch präzise Ausrichtung des Körpers in jedem Asana (Haltung).

Iyengar Yoga betont die Entwicklung von Kraft, Standfestigkeit und klarer Körperausrichtung im Zusammenhang mit Flexibilität, Balance und Entspannung.

Wer kann IYENGAR®-YOGA üben?

IYENGAR®- Yoga steht allen offen und kann von jedem unabhängig von Alter, Konstitution, Gesundheitszustand, oder Religion erlernt werden.

Hierzu werden Hilfsmittel wie Blöcke, Gurte, Stühle etc. auf vielfältige Weise eingesetzt um die korrekte Ausrichtung der Körperhaltungen zu unterstützen und wie Iyengar sagt „Licht ins Dunkel“ zu bringen. So ist es jedem Körper möglich, die Übungen (länger) auszuführen.

Aktiven Menschen bietet die Yoga-Praxis eine Möglichkeit, Stresssymptome zu verringern, ausgeglichener und gelassener zu werden. Menschen mit sitzender Berufstätigkeit finden in der Yoga-Praxis einen wohltuenden Ausgleich zu ihrer „kopflastigen“ Alltagstätigkeit sowie Linderung von durch Haltungsschäden verursachten Schmerzen

Das Yogasystem ermöglicht auch im Gruppenunterricht einen individuellen Zugang auf die konkreten Bedürfnisse der Übenden.

Wie wirkt Iyengar Yoga?

IYENGAR®-Yoga ist eine der wirksamsten Körper-Geist-Schulungen der heutigen Zeit und wirkt medizinisch-therapeutisch gleich auf mehreren Ebenen.

Phyische Ebene: Die präzisen anatomischen Strukturen jeder einzeln angepassten Übung durchdringen jedes Körperteil, lösen Blockaden und entfalten so ihre heilsamen Wirkungen.  Durch regelmäßiges Üben von Asanas (Haltungen) entwickelt der Mensch ein gesundes Gleichgewicht von Flexibilität, Kraft, Ausdauer und Stabilität.

Mentale Ebene: Da im Yoga Körper und Geist als eine Einheit gesehen werden, wirken sich die Übungen auch mental aus. Die Fähigkeit zur Selbstreflexion und die Wahrnehmung werden verbessert, also ein Körperbewusstsein entwickelt, das in alle Aspekte des Lebens hineingreift. So ist es dem Übenden möglich, durch regelmäßiges Praktizieren tiefgreifende Veränderungen herbeizuführen und festgefahrene mentale Muster aufzubrechen. Die Folge sind Gelassenheit, eine positive Lebenseinstellung verbunden mit innerer Stabilität. In der wechselwirkenden Aktivität von Körper und Geist kann ein Zustand von Konzentration, Ausgeglichenheit und Ruhe erfahren werden.

Die Asanas und ihre nachgewiesenen physischen Auswirkungen auf Körper und Geist haben sich über Jahrhunderte entwickelt:

  • Sie stärken Muskeln und Nerven und wirken positiv auf innere Organe.
  • Sie fördern innere Entspannung und wirken beruhigend auf das Nervensystem.
  • Sie helfen einen kräftigen Körper elastisch zu halten und einen schwachen Körper zu stärken.
  • Sie reduzieren Müdigkeit, helfen aber auch innere Unruhe und Beklemmung abzubauen.
  • Sie trainieren und disziplinieren den Geist.

Iyengar Yoga Lehrer sind hochqualifiziert

Die Ausbildung zum/zur zertifizierten Iyengar-YogalehrerIn dauert 3 Jahre. In den ersten beiden Jahren werden die Grundlagen erarbeitet (Grundlagenstudium I+II). Das Ziel ist die Vertiefung der eigenen Übungspraxis und ihrer theoretischen Grundlagen. Die erfolgreiche Teilnahme am Grundlagenstudium beinhaltet noch keine Lehrbefugnis. Hierzu muss der Aufbaustudiengang ‚Art of Teaching‘ absolviert werden. Nach erfolgreicher Prüfung wird dieser mit dem Introductory-Lehrzertifikat abgeschlossen. Das Grundlagenstudium I+II richtet sich auch an alle Übende, die keine Lehrtätigkeit anstreben, aber die Voraussetzungen für die Zulassung erfüllen. Die gesamte Ausbildung (Grundlagenstudium I+II und Art of Teaching) beinhaltet 1.000 Unterrichtseinheiten.

Mehr Informationen hier.

Über B.K.S. Iyengar

Großer Einflussnehmer auf das Yoga

B. K. S. Iyengar (14.12.1918-20.08.2014) wurde in Süd-Indien geboren. Heute zählt er zu den überragenden Persönlichkeiten, die das Yoga im vergangenen Jahrhundert maßgeblich beeinflusst und weiterentwickelt haben.

Iyengar gründete 1975 in Puna das „Ramamani-Iyengar-Memorial-Yoga-Institute“ , das nach seinem Tod durch seine Kinder Geeta (07.12.1944-16.12.2018) und Prashant und sein Enkelkind Abhijata Siddar geleitet wird.

Durch zahlreiche Publikationen und weltweite Reisen gab und gibt er seine Lehre an nachfolgende Generationen weiter.

Durch die eigne hingebungsvolle Praxis entdeckte B. K. S. Iyengar, wie subtile Bewegungen eine Haltung nicht nur vervollständigen, sondern ihr eine neue Qualität und Dimension geben. Das detaillierte Arbeiten am und mit dem eigenen Körper gibt der Praxis eine innere Dynamik. Durch diese Dynamik wird  jede Haltung zu einem Geschehen, das den Menschen als Ganzes System bestehend aus Körper, Geist und Seele, beeinflusst.