Erik ist in Amsterdam aufgewachsen und wusste schon als fünfjähriger Junge, dass Tanzen sein Traum ist. Jeden Morgen stand er um sechs Uhr auf und tanzte im Wohnzimmer. Mit sechs Jahren nahm er seine erste Ballettstunde – er war der einzige Junge. Die Lehrerin war sofort begeistert und empfahl Eriks verzweifelten Eltern, an der Ballett-Akademie vorzutanzen. Der kleine Erik war nicht mehr zu halten und er wurde sofort angenommen. Neun Jahre dauerte die Ausbildung, dann durfte er seine erste Rolle am Nationalballett in Amsterdam tanzen.

Erik wollte mehr und tanzte bei internationalen Kompanien in Frankreich, Portugal, Spanien und Schweden. 2007 erhielt er sein erstes Engagement in Deutschland am Staatstheater in München. Inzwischen wohnt er seit drei Jahren in Köln, wo er als freischaffender Tänzer arbeitet und sich auf das Unterrichten konzentriert.

In Köln begann er außerdem die Ausbildung zum Iyengar-Yoga Lehrer bei Rita Keller. Er beschäftigt sich fortan neben dem Tanzen auch intensiv mit Yoga und integrierte die neue Erfahrung in seinen Tanzstunden. Dieser Kombination trifft bei den Schülerinnen und Schülern einen Nerv, weshalb sich seine Kurse zum Beispiel im Cologne Dance Center in Köln, großer Beliebtheit erfreuen.